Kneipenterroristen

https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpf1/t31.0-8/10544240_10152318607191439_5300560233970100910_o.jpg

Biografie
Gegründet 1998 haben sich die Kneipenterroristen in den vergangenen 15 Jahren, mit weit über 1500 Konzerten, einen Ruf als legendäre Party Band erspielt. Davon allein 300 Konzerte in den letzten 3 Jahren vor weit mehr als einer viertel Million begeisterten Fans. Die Kneipenterroristen sind immer ein Garant für volle Häuser und gute Laune.
Auch die bisherigen 19 Veröffentlichungen haben die kühnsten Verkaufserwartungen weit übertroffen und so konnte man gegen den aktuellen Trend auf dem Tonträgermarkt die Verkäufe stetig steigern. Auf dem aktuellem Album „Lebenslang“ zeigen sich die vier Hanseaten von ihrer absolut besten Seite und bilden gewissermaßen die Essenz aus fünfzehn Jahren Kneipenterroristen. Mit der gewohnt gelungenen Mischung aus ernsten Themen, ironischen Seitenhieben auf die Gesellschaft und Party / Trinkhymnen setzt die Band mit härterem und gleichzeitig melodischerem Gesang frische Akzente. Auch musikalisch und soundtechnisch hat man ein paar Gänge hochgeschaltet und klingt metallischer denn je. Mit diesem Album haben sich die Kneipenterroristen endgültig an die Spitze der Champions League des Deutsch Metal gebolzt. Von der Presse als die deutsche Antwort auf Motörhead gehandelt und von Ihren Fans als einzig legitime Nachfolger der legendären Böhsen Onkelz gefeiert, stehen bei den Kneipenterroristen, spätestens mit der aktuellen CD alle Zeichen auf Sturm.
Der inflationär missbrauchte Begriff „Neue deutsche Härte“ hat endlich einen Namen: Kneipenterroristen.

Kneipenterroristen:

Jörn – Gesang
Martin – Gitarre
Goofy – Bass
Karsten – Drums

Das Deutschrockfestival in Nauen bei Berlin